Das erklärte Ziel im Qualitätsmanagement jeder Elektronikfertigung ist ein fehlerfreier Produktionsprozess, in dem die einzelnen Prozessschritte reproduzierbar und komplett rückverfolgbar sind. Eine manuelle Nacharbeit elektronischer Baugruppen ist häufig nicht zulässig, zudem ist sie zeit- und kostenintensiv und „versteckte Kosten“ wie Produktivitätsraten oder Personaltraining müssen berücksichtigt werden.

Ein automatisch kontrollierter Lötprozess ist daher der erste und wichtigste Schritt zur Sicherung der Produktionsqualität. Die integrierte automatische Baugruppennacharbeit ermöglicht schließlich die vollständig dokumentierte Null-Fehler-Fertigung.

Den vollständigen Artikel, der in der productronic 11/2017 erschienen ist, können Sie hier als PDF herunterladen.


zu allen News