Wenn der Lötspezialist den Lötrauch bannt

Im Jahr 1976 begann eine der Erfolgsgeschichten, welche die Branche bis heute prägt: Die heutige SEHO Systems GmbH begann als SEHO Seitz & Hohnerlein GmbH die rasanten Entwicklungen in der Elektronikindustrie mit voranzutreiben. Aus einem einfachen Hersteller von Wellenlötanlagen entwickelte sich ein global agierendes Unternehmen, das heute seinen Kunden Komplettlösungen für Lötprozesse und automatische Fertigungslinien bietet.

Im SEHO Technologiecenter am Standort in Kreuzwertheim werden tagtäglich an allen Lötanlagen Test und Vorführungen durchgeführt. Auffallend ist, dass Besucher des Technologiecenters keine Gerüche wahrnehmen. Dabei kennt doch jeder „Hobby-Löter“ den typischen Geruch geschmolzenen Lötmittels. „Seitens der Berufsgenossenschaft gibt es Vorgaben zur Luftreinhaltung beim Betrieb der Lötanlagen“, erläutert Hermann Liebler, Vertriebsbereichsleiter. „Keine Lötanlage darf ohne Absaug- und Filtertechnik betrieben werden.“

Als flexible Absauglösung für wechselnde Anforderungen werden derzeit an sieben Stationen im Democenter jeweils Absaug- und Filtergeräte von der ULT AG betrieben. Die LRA-Serie des Löbauer Unternehmens wurde speziell zur Beseitigung von Lötrauch entwickelt.

Den kompletten Artikel von Stefan Meißner, Leiter Unternehmenskommunikation, ULT AG und Heike Schlessmann, Marketing Manager, SEHO können Sie hier herunterladen.


zu allen News